Food Influencer Berlin

Lokales Influencer Marketing für die Gastronomie in Berlin- so geht’s!

Food Influencer Berlin

Influencer und Gastronomie – von beidem haben wir in Berlin eine Menge vorzuweisen. Man könnte auch meinen, das sich beides gut in die Hände spielt. Wer dieses Phänomen zu nutzen weiß, kann nur davon profitieren.

Lokales Influencer Marketing erklärt!

Das englische Wort “Influencer” bedeutet schlicht “Einflussnehmer”. Im Kontext vom Marketing sind damit Personen meint, die einen bedeutenden Einfluss und Reichweite auf ihren Social Media-Plattformen aufgebaut haben und dies für werbliche Zwecke nutzen.
Vorrangig wird Influencer Marketing auf Instagram, Facebook, YouTube, TikTok und SnapChat genutzt. Aber Twitter, LinkedIn und in Blogs nehmen ebenso Influencer ihren Einfluss.
So neu es klingt, ist es der klassischen Werbung nachempfunden. Längst vor der Entstehung von Social Media und dem Internet wurden Promis von Modeherstellern ausgestattet, um auf eine neumodische Kollektion aufmerksam zu machen. Sportler trainierten in Nike oder Adidas Anzügen und Thomas Gottschalk bot seinen “Wetten dass…?”-Gästen auf der Couch HARIBO-Gummibärchen an.
In Zeiten in denen ein Großteil der Gesellschaft online ist, erlebt Influencer Marketing einen Boom. Vielen Statistiken zufolge hat Influencer Marketing einen positiven Effekt auf die Kaufkraft der Konsumenten. Die Menschen erleben die Empfehlungen als authentischer als Werbung. Es ist also ein effektives Instrument, um glaubwürdig zu werben.

Lokales Influencer Marketing ist bislang schwieriger zu betreiben. Die meisten Influencer sind für Locals nicht bezahlbar und haben einen enormen Streuverlust. Die Follower sind in der Regel national oder international verteilt.

Influencer Marketing Berlin Statistik

Lohnen sich Influencer für die Gastronomie in Berlin?

Klassisches Influencer Marketing hat einen hohen Preis. Verkauft ein Start-Up ein Produkt bundesweit oder international, lohnen sich diese Kosten. Bei lokalen Geschäften übersteigen die Kosten den Mehrwert.

Für Gründer, Start-ups und kleine Unternehmen kann deswegen lokales Influencer Marketing aus den folgenden drei Gründen besonders spannend sein:

  1. Influencer Marketing ist bereits mit einem niedrigen Budget möglich. 
  2. Influencer produzieren den Content selbst und nehmen Ihnen somit Arbeit ab (bspw. im Vergleich zu klassischem Content Marketing).
  3. Influencer bewerben nur Produkte, die auch zu ihrem Kanal und somit auch zu den Usern passen. Der Streuverlust ist folglich sehr gering.

Diesen Ansatz verfolgen einige Marketingagenturen bereits für Versandwaren. Nun gibt es auch Plattformen, die lokalen Geschäften, wie der Berliner Gastronomie zu lokalem Influencer Marketing verhilft.

Sie machen Jedermann, also jeden mit einem öffentlichen Instagramprofil, zum Influencer. Der Vorteil liegt klar auf der Hand. Jeder Instagram User ist Menschen aus seiner Umgebung verbunden. Alte Schul- und Studienfreunde, Familie, Kollegen- jeder seiner Follower sieht, wo er oder sie essen war.

Diese authentischen Menschen von Nebenan werden Nano- Influencer genannt und rücken immer mehr in den Fokus des lokalen Marketings.

Leave a Comment